Loading...
FAQ2018-12-14T10:52:12+00:00

DIE FAQS DEINER CROSSFIT BOX

Ja, aber eine CrossFit-Box unterscheidet sich stark von den klassischen Fitnesstudios, die Du kennst. Es gibt keine Spiegel, keine Maschinen, keine Fernseher und keine Zeitungen oder Magazine. Unsere Mitglieder kommen hierher um zu trainieren. Komm einfach vorbei und erlebe den Unterschied.
Melde Dich zu einem kostenlosen Probetraining an. Bei Fragen erreichst Du mich auch telefonisch unter +49 (0)151 64407113.
Das Probetraining ist kostenlos, danach kannst Du den Einsteigerkurs für 45 Euro buchen. Anschließend kannst Du zwischen drei Mitgliedschaften wählen: die Übersicht findest du hier.
Das heißt nichts anderes als „Anpassbarkeit“ oder „anpassen“ und bedeutet, dass alle Teilnehmer eines Workouts die gleichen Übungen absolvieren, auf ihren jeweiligen Leistungsstand angepasst. So können beispielsweise Klimmzüge auf die normale, bekannte Weise ausgeführt werden oder mit unterstützenden Zugbändern und Liegestütze ebenso auf die altbekannte Weise oder auf den Knien. Skalierbarkeit ist auf nahezu alle Übungen anwendbar.
Deine Mitgliedschaft beinhaltet die Teilnahme an den täglichen Kursstunden (WOD). Außerdem kannst Du während der Open Gym- Zeiten eigenständig trainieren und z.B. zusätzlich an Deinen Schwächen arbeiten. Da die Plätze in den Kursstunden begrenzt sind, ist in jedem Fall eine Anmeldung über den Kursplan erforderlich.
Eine Kursstunde (WOD) dauert 60 Minuten. Das Training bzw. die Übungen variieren täglich, aber die Grundstruktur ist: kurzes Warm-up spezifisch für die Übungen der anstehenden Kursstunde, Skill-Work (Technik) / Krafttraining / Ausdauertraining, WOD (Workout of the day). Du solltest aber immer rund 10-15 Minuten vor Beginn der jeweiligen Kursstunde da sein, um Dich selbst aufzuwärmen. Nach der Kursstunde ist es empfehlenswert etwas länger zu bleiben für Stretching und Mobility.
An einer Kursstunde können bis zu 12 Personen teilnehmen. Die Anzahl der belegten und freien Plätze wird im Kursplan angezeigt.
Ja. Es stehen insgesamt 3 Duschen zur Verfügung.
Ja. Es stehen insgesamt 2 Umkleidekabinen zur Verfügung. Sitzgelegenheiten sowie Ablageplätze für die Trainingstaschen sind ebenfalls vorhanden, aber keine Schließfächer o.ä. für Wertsachen.
Ja, direkt bei der Box sind genügend Parkmöglichkeiten vorhanden.
Die Laufzeit einer Mitgliedschaft ist 6 Monate und verlängert sich bei Nichtkündigung automatisch um weitere 6 Monate.
Ja, definitiv. Mittlerweile gibt es dazu auch einige Studien die zeigen, dass Workouts mit kürzerer Dauer aber höherer Intensität bessere Ergebnisse erzielen. Das Schlüsselwort hier ist „höhere Intensität“. Denn eines ist klar: je länger ein Training dauert, desto mehr leidet die Intensität. Einfaches Beispiel: wenn Du 10 km läufst, wird Deine Intensität deutlich niedriger sein als bei einem 400 m Sprint. Je kürzer Dein Training ist, desto höher kann also Deine Intensität sein, was natürlich zu besseren Ergebnissen führen kann. Grundsätzlich zählt also wie immer im Leben nur harte Arbeit. Deshalb werden wir Dich motivieren, bis an Deine körperlichen und geistigen Grenzen zu gehen.
Diese – unbegründete – Angst haben oft Frauen. Dazu musst Du aber folgendes wissen: Um große Muskelmassen aufzubauen, musst Du regelmäßig mit schweren Gewichten trainieren und Du musst täglich viele Kalorien konsumieren. Wir haben zwar großes Interesse daran, dass Du Deine Kraft steigerst und heben dazu auch mal schwere Gewichte. Aber das ist nicht unser Schwerpunkt. Und eine hohe Kalorienaufnahme empfehlen wir ohnehin nicht.
Tatsache ist, Du kannst Dich bei jeder Aktivität oder Sportart verletzen. Tatsache ist auch, dass CrossFit sicherer ist als viele andere tägliche Aktivitäten. Weshalb ist das so? CrossFit ist in 3 Stufen aufgebaut: zuerst kommt das Erlernen der korrekten Technik, anschließend werden die Bewegungen immer und immer wieder mit der korrekten Technik ausgeführt und erst dann kommt die Anwendung der Intensität durch Steigerung der Geschwindigkeit und/oder des Gewichts. Diese Regel ist das oberste Gebot. Es liegt also nur an Dir…
Das ist ein weit verbreitetes Missverständnis. Jedes Workout bietet Optionen der Skalierbarkeit, um die Belastung und Intensität für Dich persönlich anzupassen. Kurz gesagt: nein.
Wir sind kein klassisches Fitnessstudio! Bei uns zahlst Du keine Miete für die Bereitstellung der Maschinen, sondern für das individuelle Training durch einen sehr gut ausgebildeten Coach. Durch das Training in kleinen Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern erhältst Du immer ein Personal Training mit dem Fokus auf die fehlerfreie Ausführung der Übungen, auf eine korrekte Technik und auf die Erreichung Deiner persönlichen Ziele. Bei CrossFit Kulmbach bist Du beim Training niemals auf Dich allein gestellt. Im CrossFit erhälst Du ein permanentes Coaching, das wesentlich mehr wert ist, als die Mitgliedschaft in einem klassischen Fitnessstudio. Genau genommen bekommst Du mit CrossFit ein Personal Training zu einem Bruchteil der Kosten.
Das Training ist so hart, wie Du es selbst machst. Wir motivieren Dich, an Deine körperlichen und geistigen Grenzen zu gehen. Aber nur Du selbst kannst das beste aus jedem Workout herausholen, je nachdem welche Arbeit und Intensität Du bereit bist zu investieren. Dein Workout = Dein Tempo und Deine Intensität.
Du kannst natürlich unseren Blog oder dem einer anderen CrossFit-Box folgen und das WOD selbst zu Hause machen. Bedenke aber, dass die korrekte Technik das wichtigste ist – und das nicht nur im Hinblick auf Deine Sicherheit und die Verletzungsgefahr sondern auch in Bezug auf die Effektivität und Effizienz. Zu Hause hast Du keinen Coach, der auf Deine Technik achtet und Dich bei Bedarf korrigiert. Außerdem hast Du niemanden der Dich motiviert und Du hast auch keine Gruppe, mit der Du Deine Ergebnisse teilen und vergleichen kannst.
Functional Training oder Funktionelles Training ist eine sportartübergreifende Trainingsform, die dem CrossFit sicherlich sehr nahe kommt. CrossFit geht jedoch noch einen Schritt weiter und integriert zur Erreichung einer ganzheitlichen Fitness unter anderem Übungen aus dem Olympischen Gewichtheben und dem Kraftdreikampf in seine Trainingseinheiten. Da sich aber all diese Trainingsformen deutlich von dem Training in herkömmlichen Fitnessstudios unterscheiden, ist es sehr wichtig, dass der Trainer über eine entsprechende Ausbildung und idealerweise über spezifische Fortbildungen verfügt.
Nichts leichter als das:
WOD => Workout of the Day = die tägliche Trainingseinheit
AMRAP => as many reps/rounds as possible = so viele Wiederholungen/Runden wie möglich
ATG => Ass to grass = tiefe Kniebeuge
BS => Back-Squat
BW / BWT => Bodyweight = Körpergewicht
C&J => Clean and Jerk
CFT => CrossFit Total = max Squat, Press and Deadlift
DB => Dumbbell = Hex-Kompakthantel / Kurzhantel
DL => Deadlift = Kreuzheben
DU => Double-unders = doppelte Seilsprünge
FS => Front-Squat = Front-Kniebeuge
GHD => Glute Ham Developer
GHDSU => GHD-Sit-ups
HSPU => Handstand Push-up
KB => Kettlebell = Kugelhantel
KBS => Kettlebell-Swing
K2e => Knees to elbows
MB-Clean => Medicine-Ball Clean
MetCon => Metabolic Conditioning Workout
MU => Muscle-up
OHS => Overhead Squat = Überkopf-Kniebeuge
PR => Personal Record
Rds => Rounds = Runden
Rep => eine Wiederholung einer Übung
Rx’d => as prescribed – das WOD wurde wie vorgeschrieben durchgeführt
S2OH / StOH => Shoulder to Overhead
SDHP => Sumo-Deadlift High-Pull
SDL => Sumo-Deadlift
T2b / TTB => Toes to bar
WB => Wall-Ball
1RM => One Rep max